Category

News

KKV: „Ein starkes Europa sichert Zukunft und Frieden!“

„Ein starkes Europa sichert unsere Zukunft und unseren Frieden. Und gerade wir als Christen müssen uns der gesellschaftlichen Verantwortung stellen, den europäischen Prozess auch zukünftig erfolgreich und gewissenhaft fortzuschreiben“, erklärt der Vorsitzende des Bundesverbandes der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung e.V. (KKV), Josef Ridders, in einem jetzt veröffentlichten Wahlaufruf zur Europawahl am 26. Mai.

„Auch wenn es manchmal so scheint, als wenn Europa durch Bürokratie, Zerstrittenheit und wachsendem Extremismus geprägt sei, so ist die jüngste europäische Geschichte doch eine Erfolgsgeschichte, um die uns andere Länder und Regionen beneiden“, gibt Ridders zu bedenken. „Die Europäische Union ist nicht nur eine Wirtschafts-, sondern auch eine Werteunion, die maßgeblich durch christliche Werte wie Nächstenliebe und Solidarität geprägt ist. Es ist unsere Pflicht als Christ, die demokratischen Kräfte in der Union zu stärken und ihnen eine breite Legitimation für die Herausforderungen der Zukunft mit auf den Weg zu geben.“

Der Bundesvorsitzende plädiert dafür, das „europäische Projekt unter dem gegenwärtigen Druck nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen oder gar aufzugeben.“ Es sei unerlässlich, dass sich insbesondere alle Entscheidungsträger in Wirtschaft, Verwaltung, Gesellschaft und Kirche konstruktiv an der Zukunft Europas beteiligen. „Wir würden zu viel verlieren, sollten wir das europäische Projekt aufgeben, weil wir nicht darum kämpfen. Darum ist es entscheidend, dass wir als verantwortliche Christen am 26. Mai zur Wahl gehen“, betont Josef Ridders.

Neue KKV Webseiten

Neue KKV Webseiten www.kkv-bund.de – Datensicher- Smartphonefähig – aktuell

Nun ist es soweit, der KKV geht mit seinem neu gestalteten Webauftritt unter der bekannten Adresse www.kkv-bund.de online.

Mit frischem Layout, benutzerfreundlich vor allem aber für das Web 4.0 und die digitalen Herausforderungen aktualisiert, schaltet der katholische Sozialverband KKV nun seinen neuen Webauftritt frei.  Neben Suchfunktionen und Responsemöglichkeiten gibt es einen Kalender mit KKV Terminen, Bestellmöglichkeiten für die NEUE MITTE, Bilder und Dateien zum Herunterladen. „Der alte Auftritt aus dem Jahre 2008 war inzwischen in die Jahre gekommen und spätestens mit der europäischen Datenschutzverordnung von 2018 war klar, wir müssen handeln“, so Josef Ridders, Bundesvorsitzender des KKV.

 

Der Auftritt greift das Corporate Design des KKV auf, das Kreuzschiff und andere Elemente.

Neben dem KKV-Bundesverband werden in Kürze auch die Diözesanverbände Köln und Münster und manche ihrer Ortsgemeinschaften mit dem neuen Redaktionssystem arbeiten.

 

„Wir freuen uns, wenn auch andere Diözesan- und Ortsverbände des KKV sich hier einklinken“, so Josef Ridders und verweist auf den Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle in Essen.

 

 

 

Informationen zum KKV erhalten Sie im Internet unter www.kkv-bund.de

 

Ehrbare/r Kauffrau/mann

KKV sucht die „Ehrbare Kauffrau“ oder den „Ehrbaren Kaufmann“
Fristverlängerung bis zum 23. April

Mut, faire Führung, Familienfreundlichkeit und bürgerschaftliches Engagement – Zum Sechsten Mal sucht der KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung den „Ehrbaren Kaufmann“ und schreibt den gleichnamigen Preis aus.
Der Ehrenpreis, ist ein starkes Zeichen für einen verantwortlichen und ethisch guten Umgang von Führungskräften aus Wirtschaft oder Verwaltung mit Mitarbeitern und Kunden sowie der Gesellschaft als Ganzes. „Es ist ein klares Bekenntnis zur Sozialen Marktwirtschaft, wenn der katholische Sozialverband KKV Menschen auszeichnet, die diese Ideale in Wirtschaft oder Verwaltung vorleben“, betont der Bundesvorsitzende, Josef Ridders.

„Wir alle wissen, dass letztlich Maßlosigkeit, fehlende Verantwortung und Werteverlust zur Finanz- und Wirtschaftskrise vor einigen Jahren geführt haben. Denn nicht alles was legal ist, muss auch ethisch einwandfrei sein“, so der KKV-Bundesvorsitzende weiter. „Wir sind deshalb als KKV überzeugt: Eine anständige Art der Führung ist auf Dauer auch das Einträglichste.“ Und auch die sicherste Weise, um ruhig schlafen zu können, wie es Thomas Mann in seinem Roman „Die Buddenbrooks“ bei der Geschäftsübergabe an seinen Sohn formuliert hat: „Mein Sohn, sei mit Begeisterung bei den Geschäften des Tages, aber mach nur solche, dass wir des Nachts mit gutem Gewissen schlafen können.“

„Hinter dem „Ehrbaren Kaufmann“ steckt die Idee, dass Eigentum verpflichtet. Ein Unternehmen muss Gewinne erzielen und auch wachsen. Aber nicht über alle Maßen, nicht einseitig nur zu seinem persönlichen Nutzen und nicht auf Kosten seiner Mitarbeiter, Kunden oder der Gesellschaft. Vor allem muss er vom verdienten Geld auch etwas an das Gemeinwesen zurückgeben. Der ehrbare Kaufmann übernimmt Verantwortung – persönliche, langfristige Verantwortung, für sein Unternehmen, aber auch für sein Umfeld”, erläutert Bundesgeschäftsführer Joachim Hüpkes.

Der Preis wird am 1. Juni 2019 beim Festabend des 90. Bundesverbandstages in Kaarst verliehen. Er wurde erstmals im Rahmen des Ökumenischen Kirchentages in München 2010 an die Freiburger Unternehmerin Martina Feierling-Rombach vergeben. Beim Bundesverbandstag in Hildesheim 2011 erhielt ihn Prof. Claus Hipp vom gleichnamigen Unternehmen, 2013 in Freiburg wurde der Bielefelder Unternehmer Dr. Wolfgang Böllhoff damit ausgezeichnet, 2015 in Arnsberg-Neheim der Ingolstädter Reinhard Büchl und 2017 in München die Unternehmerin Christine Bruchmann.

Vorschläge zu den Personen aus Wirtschaft und Verwaltung nimmt die Bundesgeschäftsstelle des KKV, Bismarckstr. 61, 45128 Essen, bis zum 23. April 2019 entgegen. Das Bewerbungsformular steht auch im Internet unter www.kkv-bund.de bereit.

Der Bundesverband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung e.V. ist ein katholischer Sozialverband mit fast 70 Ortsgemeinschaften in ganz Deutschland. Unter dem Motto: „Dem Menschen dienen“ steht für uns die Katholische Soziallehre im Mittelpunkt. Als Verband der Gesellschaftliche Mitte, dessen Mitglieder sowohl Angestellte als auch Unternehmerinnen und Unternehmer sind, fühlen wir uns klein- und mittelständischen Strukturen verpflichtet. Informationen zum KKV erhalten Sie im Internet unter www.kkv-bund.de